Medienkompetenz ist wichtig: Mein Podcast-Jahr 2020 mit jungen Leuten

Workshop Minderheitenweit

Laut Wikipedia ist ein Podcast „…eine Serie von meist abonnierbaren Mediendateien (Audio oder Video) im Internet. Das englische Kofferwort ,podcast‘ setzt sich zusammen aus ,pod‘ (,Gondel‘) in der Bezeichnung für den tragbaren Audioplayer iPod, auf dem das Medium zum ersten Mal breite Verwendung fand, sowie der Bezeichnung Broadcast (,Sendung‘). Um 2016 wurden Podcasts vor allem über Smartphones gehört. Durch die wachsende Verbreitung von Smartphones und den Erfolg … sind Podcasts seit dem Jahr 2015 von Jahr zu Jahr populärer geworden. Ein einzelner Podcast besteht aus einer Serie (Episoden) von Medienbeiträgen (beispielsweise Mitschnitte von Radiosendungen, Interviews, automatisch vorgelesene Zeitungsartikel, Musiksendungen usw.), die über einen RSS-Feed automatisch bezogen werden können.“ 

Dass sich junge und vor allem möglichst intelligente Leute international vernetzen und in der Medienwelt im wahrsten Sinne des Wortes Gehör verschaffen, finde ich klasse – denn Medienkompetenz, Zusammenarbeit und Kreativität sind wichtig, gerade heute, wo so viel geht… und zwar auch weitaus mehr als Corona und Protest…! Deshalb habe ich nach Kräften mitgeholfen, diese moderne Form des guten alten Radios nicht nur publik zu machen, sondern auch fachlich zu beraten und zu unterstützen – inhaltlich und technisch, theoretisch und praktisch.

Im Frühjahr 2020 entstand nach langer Planung der KARPATENFUNK, der Podcast des Magazins KARPATENBLATT als neues Medienangebot der Deutschen in der Slowakei und ihres Vereins in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen #ifa aus Deutschland. In mittlerweile mehr als 20 Episoden werden Geschichten erzählt und Interviews geführt – hautnah aus der Slowakei in deutscher Sprache für eine stetig wachsende Hörerschaft aller Altersgruppen:

Karpatenfunk

Im Sommer 2020 durfte ich ein Online-Seminar per Zoom im Rahmen des #ifa Workshops minderheitWEIT mitgestalten, in dem es um die Gestaltung von Podcasts und speziell um das Führen von Interviews ging. Es war wunderbar, die ganze theroreische Fachberatung letztendlich in der Paxis zu erproben und die freiwillige, hochkonzentrierte und kreative Arbeit der jungen Leute aus vielen europäischen Ländern zu begleiten:

Workshop Minderheitenweit

Im Herbst 2020 hat sich aus der bisherigen Kooperation ein neues Projekt ergeben – MEINLENAU, der Podcast der ungarndeutschen Jugend, deren Verein seinen Sitz in Pécs / Fünfkirchen hat und ebenfalls u. a. vom #ifa gefördert wird. Regionale Themen, Politik, Kultur, Europa und die Deutschen als Minderheit im Ausland… – No, und die erste Podcast-Folge habe ich zwar noch selbst im Studio geschnitten und montiert, doch schon ab Episode 2 haben Anna und ihre Freunde selbst ihren hörenswerten Podcast ins Netz gebracht:

MeinLenau

Und im Winter 2020 läuft noch ein weiterer interessanter „Job“ – mit drei speziellen Zoom-Seminarteilen für die Wirtschaftsuniversität Bratislava (Ekonomická univerzita v Bratislave / EUBA DAAD): Die Studierenden, die sich sowohl für die deutsche Sprache als auch für die modernen Medien und die Arbeit mit der Podcast-Software AUDACITY interessieren, haben es sich gemeinsam mit ihrer Lektorin zur Aufgabe gemacht, über konkrete gesellschaftliche Themen wie Bildung, Umweltschutz oder auch die Corona-Pandemie zu sprechen und in Form von Podcasts zu berichten.

Wirtschaftsuni BA

Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit in 2020 bei Laura Braun, Anna Czenthe, Katrin Litschko, Zoe Luck, Suzana Vezjak, Hubert Kožár, Dr. Ondrej Pöss. Ich wünsche allen einen gesunden Jahreswechsel!