Ján Móry: Schwelgende Operetten und schmissige Schlager

Illustration / Foto: pixabay
Illustration / Foto: pixabay

Das Leben und Schaffen des slowakischen Komponisten und musikalischen Superstars der goldenen 1920er (und der leider weniger goldenen 30er und 40er) Jahre: Ján Móry, geboren 1892 in der historischen Bergbaustadt Banská Bystrica, gestorben 1978 in Bratislava. Beigesetzt wurde er in seiner Geburtsstadt, und eben dort, in Banská Bystrica, hat RSI mit der international renommierten Musikwissenschaftlerin Marianna Bárdiová per WhatsApp online gesprochen. Sie arbeitete unter anderem an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen und organisiert musikwissenschaftliche und künstlerische Konferenzen und Projekte. Sie erzählt über ein so schillerndes wie kompliziertes Küstlerleben und sagt: „Ján Móry hinterließ uns wertvolle Musikwerke. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass sowohl die Künstler als auch das Publikum immer wieder den Weg zu ihnen finden werden…“